1. Männer | HSG EURo - TV Sachenross Hille 28:18 (11:9)

6.05.18 Von: MT-Online

In der ersten Hälfte verlief das Derby noch offen, weil die Gastgeber laut Co-Trainer Dennis Pape „typischen Sommerhandball“ darboten. Nach dem Seitenwechsel spielte die HSG gegen den Absteiger deutlich zielstrebiger. „Wir haben auch vom Kräfteverschleiß bei Hille profitiert“, meinte Pape, der Coach Sebastian Winkler auf der Bank vertrat.

Sein Gegenüber, TVH-Trainer Otfried Reimler, sah das „gewohnte Bild“. Eine Hälfte lang hielten seine Spieler mit, dann verloren sie den Faden. „Es ging ganz schnell. Wir haben uns in der zweiten Hälfte unvorbereitete Abschlüsse aus schlechten Situationen genommen und den ein oder anderen technischen Fehler gemacht“, sagte Reimler und stellte fest: „Wir haben nur für eine Hälfte Sprit. Das ist frustrierend.“
Tore für EURo: Barthel 8/2, Zydel 5, Büscher 4, Kruse 3, Schütte 3, Thielking 2, Lütkemeier 2, Grohmann 1 - Tore für Hille: Stobbe 6, Brockmeier 4, Spechtmeyer 3, Bringewatt 2, Golbik 1, Nelles 1, Breuer 1