1. Männer | HSG EURo - HSV Minden-Nord 23:26 (10:12)

13.05.19 Von: MT-Online

Hille (kwo). Nach vier Jahren ist Schluss: Am Samstag betreute Hauke Hampel zum letzten Mal die Landesliga-Handballer des HSV Minden-Nord. Im Derby gegen die HSG EURo gab es einen 26:23 (12:10)-Sieg zum Abschluss. Für die HSG geht es dagegen in die Bezirksliga.

HSV-Trainer Hauke Hampel und Jona Schnitker feiern einen entscheidenden Ballgewinn, EURo-Coach Carsten Poggemeier blickt konsterniert rüber. (© Foto: Matthias Kwoll)

„Das war das einzige Auswärtsspiel, zu dem ich mit Fahrrad anreisen konnte“, scherzte der in Unterlübbe wohnende Hampel. Seine Mannschaft begann gut und führte nach zehn Minuten 6:2. „Dann haben wir aber EURo wieder herankommen lassen. Die haben das aber auch gut gemacht“, so Hampel. Die HSG wollte sich vor eigenem Anhang noch einmal ordentlich präsentieren und kämpfte sich zurück ins Derby. Beim 20:19 (47.) gelang EURo erstmals die Führung, doch der HSV fing sich wieder und drehte die Partie. „Am Ende hatten wir etwas Glück“, gab Hampel zu. Seinen Abschied sieht er mit einem lachenden und einem weinenden Auge: „Natürlich ist Wehmut dabei, aber es war glaube ich der richtige Schritt.“
Tore für EURo: Becker 7, Fabry 7, Kruse 3, Grotefeld 3/3, Grohmann 2/1, Zydel 1. Tore für Minden-Nord: Vieregge 7, Windiks 5/3, Gräper 4, Schilling 4, Schmidt 3, Harting 2, Diehl 1