1. Frauen | HSG EURo-SG Menden Sauerland Wölfe 26:26 (15:13)

20.11.18 Von: MT-Online

Über weite Strecken bestimmten die EURo-Frauen die Begegnung gegen die sieglosen Gäste.

Nach der Halbzeit setzte sich die HSG kontinuierlich ab und führte in der 43. Minute 23:17. „Da habe ich den Mädels gesagt, dass sie geduldig spielen und hoch werfen sollen. Aber genau das Gegenteil war dann der Fall“, ärgerte sich Trainer Matthias Bredemeier. Menden nahm Rahel Rodehau aus dem Spiel und bei seiner Sieben steigerten sich Fehlerzahl und Verunsicherung. In der 56. Minute lag Euro plötzlich mit 25:26 hinten. „Wir können froh sein, noch einen Punkt mitgenommen zu haben“, lautete Bredemeiers Fazit.
HSG EURo:
Mindt, Pagels - Ra. Rodehau 9/4, Kleine 5/2, Heuser 4, J. Rodehau 3, Rh. Rodehau 2, Danneberg 1, Zydel 1, Büsching 1, Arendt, Höinghaus, Tegtmeyer, Langer